Peter Stettinger war Ende Mai als Verbandstrainer mit der U15 des Bayerischen Amateur Boxverbandes im Brandenburgischen Lindow und konnte mit diesen 4 Medaillen gewinnen. Peter Stettinger, ehemaliger Deutscher Meister im Schwergewicht und derzeit Trainer beim Box Club Weißenburg, ist seit dem vergangenen Jahr auch Landestrainer in Bayern. In dieser Funktion ist er zusammen mit seinem Trainerkollegen Christian Walter vom SV  Pocking,  Jugendwart Gerhard Winnerl und vier bayerischen Athleten zur Deutschen U15-Meisterschaft nach Lindow (Brandenburg) gefahren.

 

Angelo Nikolic, vom SV 1880 München, konnte seinen ersten Kampf gewinnen, musste sich im Halbfinale aber knapp geschlagen geben und durfte sich somit über „Bronze“  freuen. Arthur Herdt, vom SV Pocking, zog durch einen TKO-Sieg im Viertelfinale und eine Punktsieg im Halbfinale in den Endkampf der Klasse bis 52 kg ein. Dort blieb ihm durch ein 1:2 Punktrichterurteil, der Meistertitel nur knapp verwehrt. Nikolas Gorst, ebenfalls vom SV Pocking, zeigte eine stark Leistung und konnte alle seine drei Kämpfe gewinnen. Er durfte sich zu Recht als Deutscher U15 Meister bis 54 kg feiern lassen. Der vierte bayerische Junior war Fedor Michel vom TuS Traunreuth. Michel, in der Klasse bis 41,5 kg kämpfend, zeigte von Beginn an seine Klasse und marschierte mit deutlichen Punktsiegen durch das Viertel- und Halbfinale. In seinem Finalkampf zog Michel dann noch einmal alle Register seiner technischen Klasse und wurde dafür mit der Goldmedaille belohnt. Michel wurde zusätzlich mit dem Preis des Besten Technikers ausgezeichnet. Mit diesen tollen Erfolgen bei der Deutschen U15 Meisterschaft unterstrichen die Athleten die hervorragende Jugendarbeit der letzten Jahre, sowohl in den bayerischen Vereinen wie auch BABV selbst. Peter Stettinger zeigte sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.