„Ganz starke Leistung“

BC Weißenburg unterlag aber dennoch dem BC Regensburg mit 8:10

 

„Das war eine ganz starke Leistung“, freute sich Heiner Pauckner nicht nur über die Siege von Mike Jahr und Mike Lehnis. Die Staffel des Boxclubs Weißenburg hatte den Vergleichskampf gegen eine mit Athleten aus Tschechien verstärkte Truppe des BC Boxfit Regensburg zwar verloren, doch die meisten der neun Fights vor rund 300 Zuschauern im Volksfestzelt waren überaus sehenswert.

 

Der Vorsitzende des BC Weißenburg haderte auch nicht mit der Niederlage – die war schließlich nur die Revanche der Regensburger für den Sieg der BCW-Truppe im Hinkampf. Wichtiger war für den Clubvorsitzenden und Landessportwart des Bayerischen Amateurboxverbandes (BABV) die Qualität der Kämpfe. Vor allem BCWOldie Mike Jahr (er ist immerhin schon 35) und sein Kontrahent René Molik aus Tschechien sowie Mike Lehnis und Daniel Broza (ebenfalls Tschechien) schenkten sich in den beiden abschließenden Fights nichts. Beide Male hatten die Ring- und Punktrichter die beiden Weißenburger als Sieger im Ring gesehen.

Zuvor hatte sich der aus Kladno angereiste und im Weißenburger Trikot boxende Kabat Dusan mit Victor Lobawga einen Schlagabtausch in Hochgeschwindigkeit geliefert. Vor allem Lobawga wich den Rechten und Linken des Tschechen immer wieder aus und konterte blitzartig. Am Ende hatte er die drei Runden für sich und die Regensburger Staffel entschieden.

Geschlagen geben musste sich auch Melanie Milles. Die ehemalige deutsche Vizemeisterin stand der für die Oberpfalz boxenden Hessin Monika Schwarz gegenüber. Letztere ging forsch nach vorne und setzte die Weißenburgerin mit ihren Schlagkombinationen andauernd unter Druck. Die Hessenmeisterin gewann letztlich auch den 15. Fight ihrer bislang 20 Kämpfe umfassenden Karriere nach Punkten. In einem weiteren Frauen-Fight standen sich in der Jugend die für Weißenburg startende 19-Jährige Katherina Zaikihi und die Drittplatzierte der Deutschen Meisterschaften aus Regensburg, Ramona Eller gegenüber. Während die Boxfit-Athletin agiler wirkte, setzte Zaikihi die klareren Treffer und holte zwei Punkte für die Weißenburger Staffel.

Niederlagen für BCW-Eigengewächse

Das gelang auch dem Feuchtwangener Remiguiz Syska, der den Tschechen Marek Dvorak nach Punkten bezwang. Die weiteren Kämpfe gingen jedoch an die Regensburger, die sich damit den knappen Erfolg sicherten. Miroslav Nikic unterlag Konstantin Kapfhammer nach Punkten und auch die beiden Weißenburger Eigengewächse Bünyamin Kocaman und Julian Irro mussten sich geschlagen geben. Kocaman verlor im Kadetten-Weltergewicht nach drei Runden gegen Fabian Helbach und Julian Irro konnte sich dem starken Mathias Götz nicht immer erwehren. Irro unterlag im Halbschwergewicht der Männer nach Punkten.

Beide haben wie die anderen BCW-Athleten nun noch drei Wochen Zeit, sich auf das nächste sportliche Highlight vorzubereiten: Das Weißenburger Kirchweihboxen. Am Sonntag, 17. August, erwartet der BCW um 10.15 Uhr die Staffel aus Braunschweig zum Vergleichskampf im Festzelt.

Unterstützt wurde der Boxclub Weißenburg bei der Veranstaltung finanziell von zahlreichen Spendern und Firmen. Hinzu kamen gut zwei Dutzend Helfer, die den Boxring aufbauten oder sich, wie der BCW-Trainerstab um Peter Stettinger, Ringarzt Dr. Carl-Heinrich Hinterleitner, Schriftführerin Sabine Hörauf, Zeitnehmer Jürgen Beck oder Ringsprecher Dietmar Hanika, um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung kümmerten.