Das „Urgestein“ des BC Weißenburg Dietmar Hanika wurde beim Weißenburger Kirchweihboxen für seine jahrzehntelange Arbeit als Ringsprecher mit dem goldenen Mikrofon geehrt. Aus gesundheitlichen Gründen legte Hanika dieses Amt nieder, was für den Verein der Verlust einer „großen“ Stimme ist.

 

1984 übernahm er das Ehrenamt beim BCW und wurde  einige Jahre später auch Ringsprecher des BABV (Bay. Amateur-Boxverband), was ihm den Titel als „Die Stimme Bayerns“ einbrachte. Er ist weit über die bayerische Grenze hinaus bekannt und gab jeder  Boxveranstaltung - egal ob Vergleichskampf oder Meisterschaft  - immer den richtigen Ton.

 

 

 

Die Vorstände Heiner Pauckner und Walter Novotny überraschten ihn auf der Weißenburger Kirchweih mit dem goldenen Mikrofon und dankten für seinen Einsatz und für seine ausgezeichnete Arbeit. Der langanhaltende Applaus im Festzelt bewies, wie sehr er mit dem Boxclub verwurzelt ist und es wohl niemanden gibt, der ihn nicht kennt.

 

 

 

Bei einer kleinen Feier, zu der Hanika lud, verabschiedete er sich offiziell vom Amt des Ringsprechers,

als Pressewart bleibt er nach wie vor dem Verein erhalten.

 

Es gibt natürlich auch schon einen NEUEN!!

Matthias Schiegl

 

 

Der Weißenburger hat bereits heuer seine 1. Boxsaison als Sprecher mit Bravour gemeistert!

Der BC Weißenburg freut sich sehr mit Matthias einen kompetenten Nachfolger gefunden zu haben!