Der Box Club Weißenburg konnte seinen Auswärtskampf gegen den 1.FC Nürnberg in Langenzenn knapp mit 8:10 gewinnen. Marco Sporrer musste sich in Bayreuth nach Punkten geschlagen geben.

 

Am vergangenen Sonntag (22.03.) waren die Aktiven des Box Club Weißenburg bei zwei verschiedenen Veranstaltungen aktiv. Die Mannschaft des BC Weißenburg trat unterstützt von einigen Boxern des TV Bad Windsheim und des BC Feuchtwangen zu einem Mannschaftsvergleichskampf gegen den 1. FC Nürnberg in Langenzenn an. Zeitgleich unterstützte Marco Sporrer die TS Marktredwitz/Dörflas bei ihrem Vergleichskampf gegen die KG Schwarzenberg/Bautzen in Bayreuth. Zum deutlichen 14:6 Sieg der Oberfranken konnte Sporrer allerdings nichts Zählbares beitragen, er unterlag seinem Kontrahenten nach Punkten.

In Langenzenn entpuppte sich der 1. FC Nürnburg als erstklassiger Veranstalter und stellte einen hervorragenden Vergleichskampf auf die Beine. Mit einer Staffel aus ausschließlich eigenen Boxern, zeigte sich der 1. FCN zudem als sehr starker Gegner. Die Mannschaft des BCW wurde von Boxern aus Bad Windsheim und Feuchtwangen verstärkt und hatte am Ende hauchdünn das bessere Ende für sich. Nach neun sehr guten Kämpfen hieß es am Ende 8:10 für den Box Club Weißenburg. Das Fazit der Zuschauer sowie der Beteiligten fiel durchweg positiv aus, sodass man sich bereits jetzt auf den Rückkampf am 17. Juli in Treuchtlingen freuen darf.

Hier die Ergebnisse der einzelnen Kämpfe:

Frauen:
51 kg: 
Hesse (W) n.P. über Hilpert (N)
57 kg: Panzer (N) TKO.4.R. über Schömig (W)

Jugend:
69 kg: 
Shidaev (W) TKO-A.2.R. über Leppers (N)

Männer:
64 kg: 
Volland (N) TKO-A.2.R. über Haydari (W)
64 kg: Schlögl (N) n.P. über Dumler (W)
69 kg: Qurbani (W) TKO.-A.2.R. über Zapf (N)
69 kg: Waigand (W) TKO-A.3.R. über Fakher (N)
81 kg: Syska (W) n.P. über Abdulmohammadi (N)
+91 kg: Hümmer (N) TKO-A.2.R. über Griesbauer (W)