Jamiro Klasing konnte sich am Wochenende 01.-02.10. bei der Bayerischen Meisterschaft der Männer in Würzburg den Titel im Leichtgewicht sichern. Morrison Owuso scheiterte im Weltergewicht im Viertelfinale.

 

 

Mit zwei Teilnehmern und den Trainern ist der Box Club Weißenburg am vergangenen Wochenende zu den Bayerischen Boxmeisterschaften der Männer und Frauen nach Würzburg gefahren.

 

Jamiro Klasing sollte im Leichtgewicht bis 60 kg und Morrison Owusu im Weltergewicht bis 69 kg an den Start gehen, begleitet wurden die beiden Athleten von ihren Trainern Peter Stettinger und Otto Kittsteiner.

Für Owusu stand am frühen Samstagnachmittag,  im traditionell sehr stark besetzten Weltergewicht, direkt der Viertelfinalkampf gegen Lokalmatador Valid Tokhosashvili vom WVV Würzburg auf dem Programm. Der Weißenburger fand über alle drei Runden nicht zu seiner Form und musste sich verdient nach Punkten geschlagen geben.

Der erst 18jährige Jamiro Klasing boxt in diesem Jahr eigentlich noch bei der Jugend, mit einer Genehmigung des Verbands ist man mit 18 aber auch berechtigt bei den Männern anzutreten.  Und so sollte der Pleinfelder ausgerechnet bei der Bayerischen Meisterschaft seine „Feuertaufe“ erhalten.

Im Halbfinale musste sich Klasing am Samstagnachmittag Aleks Bondarenko aus Pocking stellen. Von Beginn an gab der Weißenburger in dieser Begegnung den Ton an und konnte sich hochverdient zum einstimmigen Punksieger erklären lassen.

Für den Finalkampf am Sonntagmorgen wartete dann auch auf Jamiro ein Lokalmatador, Jeremy Bursalioglu vom Box Team Tommy Würzburg konnte sich in seinem Halbfinale ebenfalls durchsetzen. Beide Kämpfer boten dem Publikum einen schnellen und technisch hochklassigen Schlagabtausch, bei dem Jamiro Klasing immer wieder eine Hand mehr ins Ziel bringen konnte als sein Kontrahent. Folgerichtig  wurde der Boxer vom BCW dafür mit dem Punktsieg und dem Titel des Bayerischen Meisters im Leichtgewicht belohnt.

Mit diesem Erfolg von Jamiro Klasing schließt sich für ihn und den BC Weißenburg ein Stück weit auch wieder ein Kreis. Jamiro, der seine ersten boxerischen Gehversuche bereits vor einigen Jahren beim BCW machte, suchte in den vergangen beiden Jahren sein Glück beim TV 1860 Gunzenhausen. Seit Beginn 2016 ist er wieder bei seinem Heimatverein im Training und konnte nun seinen ersten Titel bei den Männern feiern. 

Mit dem Erfolg bei der Bayerischen Meisterschaft konnte Jamiro auch den Bayerischen Amateurboxverband auf sich aufmerksam machen und wurde prompt für die Deutsche U21 Meisterschaft vom 02. – 05. November in Moers nominiert.

Für den Rest der Weißenburger Mannschaft stehen im Herbst noch zwei Auswärtsstarts an, am 29.10 ist der BCW im Niedersächsischen Verden zu Gast und am 26.11 in Papenburg, ebenfalls in Niedersachsen.