Der  BC Weißenburg konnte auch seinen fünften Mannschaftsvergleichskampf im
Jahr 2016 gewinnen. Auswärts beim BC Verden (Niedersachsen) stand am Ende ein 8:12 für den BCW zu Buche.

 

 


Mit 9 Kämpfern und Kampfrichter Christoph Liebig war die Weißenburger Staffel am vergangen Samstag nach Niedersachsen gereist um am Abend bei einer Box-Gala im Hotel „Niedersachsener Hof" gegen den BC Verden anzutreten. Angeführt wurde die Delegation vom BCW-Vorsitzenden Karl-Heinrich Pauckner und dessen Stellvertreter Walter Novotny. Als Trainer begleiteten die Athleten Otto  Kittsteiner und Nikola Nikic vom BCW, sowie Alex Tilinin vom BC Viking Neuendettelsau.

Die Weißenburger Kämpfer Anika Schuster, Morrison Owuso, Miroslav Nikic und Erik Huber konnten dabei ihre Kämpfe allesamt gewinnen. Letztgenannter bestritt im glamourösen Ballsaal des Hotels sein Ringdebüt. Der Sohn des Trainers Robert Huber hat hierbei mit einer
Übersicht und Entschlossenheit gewonnen, die jedem routinierten Boxer Hochachtung abverlangt. Verstärkt wurde die Auswahl des BCW aus Stein (Simon Pummer), Neuendettelsau (Antonius Toliupolus), Bad Windsheim (Vladimir Geier), Kitzingen (Sayade Abdi), und München (Uwel Hernandez). Von denen sich lediglich Hernandez und Abdi geschlagen geben  mussten. Komplettiert wurde die Veranstaltung von zwei Einlagekämpfen der Niedersachsen, durch die das Endergebnis von 8:12 zustande kam.


Die  Kooperation zwischen den Vereinen wurde von Vereinspräsident des BCW und Landessportwart Bayerns, Heiner Pauckner und dessen Vizepräsident Walter Novotny initiiert. Die gastfreundliche Aufnahme der Weißenburger Staffel durch die Gastgeber aus Niedersachsen machte Lust auf mehr und veranlasste die Weißenburger Verantwortlichen, voller Vorfreude eine Einladung an die Verdener Staffel unter Leitung des niedersächsischen Landessportwartes Torsten Hoge zum Rückkampf an der Weißenburger Kirchweih 2017 auszusprechen.


Der BC Weißenburg konnte durch diesen Erfolg seine Siegesserie im Jahr 2016 um einen weiteren Eintrag ergänzen. Ende November steht dann der letzte Vergleichskampf in dieser Saison an. Für den BCW geht es dann erneut nach Niedersachsen, dieses Mal zum BC Papenburg, mit denen die Weißenburger seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis verbindet.