Bayern gegen Moskau im Weißenburger Festzelt!

 

Die Weißenburger Kirchweih wirft in diesem Jahr für die Macher und Aktiven des Boxclubs Weißenburg besonders lange Schatten voraus. Alljährlich präsentiert der Boxclub Weißenburg am ersten Kirchweih-Sonntag, 20. August, um 10.15 Uhr zu seiner Hauptveranstaltung einen besonders attraktiven Gegner. In diesem Jahr haben die Verantwortlichen einen Sportklub aus der russischen Hauptstadt verpflichtet. Dabei handelt es sich um den Traditionsverein Wladimir Moskau, der sich mit absoluten russischen Spitzen-Athleten in Weißenburg vorstellen wird.

 

Dass der Boxclub Weißenburg den russischen „Halbprofis“ alleine nicht Paroli bieten kann, liegt auf der Hand. Deshalb hat der Vorstand um Heiner Pauckner seinerseits alle Register gezogen und eine Bayernstaffel auf die Beine gestellt, die man getrost als deutsche „C-Nationalmannschaft“ bezeichnen kann. Durch seine Tätigkeit als Sportwart des Bayerischen Amateur-Box-Verbandes (BABV) kennt Pauckner natürlich viele Vereine, sodass er rechtzeitig und gezielt die Weichen in Richtung dieses internationalen Box-Vergleichskampfes stellen konnte.

Besonders der TV 1860 Bad Windsheim wird dem BCW mit drei starken Kämpfern aushelfen Obeidolah Mirzaie (Bayerischer Meister 2016 und 2017), Daniel Krotter (dreifacher Deutscher Meister) und Christian Dezel (zweifacher Deutscher Meister) zählen zu den stärksten Athleten im Freistaat. Der BC Weißenburg schickt mit Rakhim Sidaew (amtierender Bayerischer Meister) und Erik Huber zudem zwei seiner Leistungsträger ins Rennen.

Aus Eichstätt kommt Raman Sharafa (Chemie-Pokal-Sieger von Halle 2015) und aus Landshut wird Granit Shala (Deutscher Meister 2014 und dreifacher Internationaler Deutscher Meister) für den BCW in den Ring steigen. Der SV Pocking und der BC Amberg werden ebenfalls zwei ihrer Besten für dieses Event abstellen: den Pockinger Bundesliga-Boxer Roman Gorst (mehrfacher Bayerischer und Deutscher Meister) und den Amberger Bundesliga-Boxer Andrej Merzlyakow, mehrfacher Bayerischer Meister und Deutscher Vizemeister 2015.

„Für viele Boxsportfreunde dürfte sich diese Aufstellung wie die Menüfolge eines Luxus-Dinners lesen“, schwärmt der BC Weißenburg in seiner Ankündigung. Tatsächlich handelt es sich bei der Boxmatinee am ersten Kirchweihsonntag ganz bestimmt um einen sportlichen Leckerbissen, der sicher nicht allzu oft in der Region zu sehen sein dürfte.